Beschleunigte Grundqualifikation nach BKrFQG

187 UE

1. Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

* Kenntnisse der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

* Kenntnisse der Technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattungen um das Fahrzeug zu beherrschen

* Fähigkeit der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs

* Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit und des Komforts der Fahrgäste

* Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Fahrgäste unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Fahrzeugs

2. Anwendung der Vorschriften

* Kenntnisse der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Kraftverkehr

  • Verordnung EWG 561/2006
  • Verordnung Kontrollgerät EG 3821/85
  • Fachpersonal und Kraftfahrzeuge
  • Kontrolle nach Gükg; Grundzüge ArbzG
  • Pflichten des Fahrers

* Kenntnisse der Vorschriften für den Personenverkehr

  • Gesetzliche Regelungen
  • Bo Kraft
  • Straßenverkehrszulassungsordnung
  • Sicherheitsausstattung in Bussen

3. Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit,

Dienstleistung und Logistik

* Sensibilisierung in Bezug auf Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle

  • Voraussetzug für den Erwerb FS Kl. D
  • Verhalten bei Pannen und nach Unfällen
  • Fahrerbedingte Unfallfaktoren
  • Typologie der Arbeitsunfälle in der Verkehrsbranche

Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer, vorzubeugen

  • Allg. Informationen
  • Vorbeugungsmaßnahmen

* Fähigkeit Gesundheitsschäden vorzubeugen

  • Gesundheitsbedenkliche Bewegungen und Haltungen
  • Fahrerarbeitsplatz

* Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlich und geistigen Verfassung

  • persönliche Voraussetzung
  • Einflussfaktoren auf die körperliche Verfassung

* Fähigkeiten zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen → Situationsgerechtes Verhalten bei Pannen, Notfällen und Unfällen

  • Gewährleistung der Sicherheit

* Fähigkeit zu einem Verhalten, dass zu einem positiven Image des Unternehmens beiträgt

  • Qualität der Leistung des Fahrers
  • Unterschiedliche Rollen des Fahrers
  • Beherrschung der optimale Situation im Fahrzeug
  • Repräsentant des Unternehmens
  • Wartung des Fahrzeugs
  • kommerzielle und finanzielle Konsequenzen eines Rechtsstreits

* Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Kraftverkehrs und der Marktordnung

  • Personenbeförderung im Verhältnis zu den versch. V erkehrsmitteln
  • Organisation der wichtigsten Arten von Personen- und Güterkraftverkehrs
  • Wettbewerbsrahmen in Europa und Deutschland

* Fachpraktische Übungen